Ouzo richtig trinken

Ouzo richtig trinken

Banner_7

 

In Griechenland werden Ouzo und Tsikoudia für einen noch milderen, aromatischeren Geschmack meist mit etwas Wasser als Longdrink getrunken, um die ätherischen Öle freizusetzen. Zusätzlich können dann noch einige Eiswürfel zur Erfrischung hinzugegeben werden.

In Deutschland hingegen wird der Ouzo meist pur getrunken.

Trinken Sie ihn so wie er Ihnen am besten schmeckt!

Dazu passen sehr gut Vorspeisen (Meze), wie z. B. Tintenfisch, eingelegte Paprika, Käse, Oliven und Tomaten oder andere Kleinigkeiten.

 

Gläser und Untersetzer gibt es stilecht hier:

Ouzo Glas

Phee Untersetzer mit KURAMBAKOS-Gravur - aus Seegras

 

Wie wird Ouzo getrunken?

  1. Wenn Sie den Ouzo warm und ohne Zugaben (wie Wasser, Eis, etc.) trinken, dann schmecken Sie seine besonderen Aromen und die gewisse Schärfe.
  2. Wenn Sie den Ouzo kalt trinken, dann schmeckt er milder. Bei der Variante kalt können Sie entweder Eis oder Wasser zu dem Ouzo Canava Santorini geben.

 

Unsere Empfehlung "Ouzo als Longdrink":

  1. Longdrinkglas
  2. 4cl Ouzo Canava Santorini 0,7l
  3. 1-2 kleine Eiswürfel (Alternativ wenn kein Eis vorhanden ist: Etwas kaltes Wasser zum Ouzo dazu geben)
  4. Genießen!

 

Ouzoliköre:

Servieren Sie die Ouzoliköre am besten gekühlt aus dem Kühlschrank.

 

Qualitätscheck beim Ouzo:

Hier tritt der sogenannte "Louche-Effekt" auf. Stark gekühlt oder beim Zusatz von Wasser wird guter Ouzo milchig-trüb.

 

Lagerung bei Zimmertemperatur:

Den Ouzo Canava Santorini am besten bei Zimmertemperatur lagern. Wenn Sie den Ouzo Canava Santorini kalt trinken wollen, ist es besser, ihn erst kurz vorher in den Kühlschrank zu stellen. Wichtig: Bitte den Ouzo nie im Eisfach lagern, da er sonst seine Aromen verliert.